Die effektivsten Bauchmuskelübungen für das Fitnessstudio

Spread the love

Sharing is caring!

Du willst deine Bauchmuskeln auch im Fitnessstudio gezielt trainieren, hast aber keine Lust immer die gleichen Situps zu machen? Wir haben Alternativen für euch, mit denen ihr geziehlt eure Bauchmuskeln trainieren könnt.

Das Beste dabei: Du kannst den Schwierigkeitsgrad des jeweiligen Workouts ganz easy und individuell deinen Kräften anpassen.

Bauchmuskelübungen fürs Fitnessstudio



1. Beinheben an den Schlingen – für Anfänger

Die erste Bauchmuskelübung wird an einem Schlingentrainer ausgeführt. Hier hängst du dich mit den Ellbogen in die Schlingen und ziehst dich so weit hoch, bis deine Ellbogen einen rechten Winkel bilden.

Beim Ausatmen ziehst du nun die Beine gestreckt und mit Kraft nach oben, mit dem Einatmen senkst du sie wieder. (Tipp: Für eine leichtere Variante ziehst du nur die Knie so hoch es geht nach oben).

Achte bei dieser Übung darauf, dass dein ganzer Körper unter Spannung ist und du nicht in den Schlaufen durchhängst.

Ebenfalls wichtig: Niemals mit Schwung die Beine nach oben ziehen!

2. Beinheben an der Stange

Diese Variante funktioniert genau wie Bauchmuskel-Workout 1 – mit einem Unterschied: Statt dich mit den Ellbogen in den Schlaufen abzustützen, lässt du dich mit gestreckten Armen von einer Stange hängen.
Nun ziehst du beim Ausatmen wieder die Beine gestreckt nach oben (wer‘s einfacher mag, zieht nur die Knie hoch) und senkst sie beim Einatmen wieder.

Wiederhole diese Übung mindestens zehn Mal.


3. Workout mit Plank – für Profis

Für diese Bauchmuskelübung stützt du dich in der Plank-Position auf einen Gymnastikball ab. Nun springst du mit beiden Beinen gleichzeitig auseinander und wieder zusammen.

4. Workout mit Plank – einfachere Variante

Hier stützt du dich wie bei der vorigen Übung ebenfalls in Plank-Position auf einen Gymnastik- oder Bosu-Ball ab. Statt aber mit den Beinen nun auf und zu zu springen, setzt du nacheinander erst das rechte Beine nach außen, stellst es wieder in die Mitte, dann steigst du mit dem linken Bein nach außen und stellst das Bein wieder in die Mitte.

Auch dieses Workout solltest du mindestens zehnmal wiederholen.
Gut zu wissen: Bei diesen Übungen trainierst du den gesamten Core-Bereich, also auch die unteren Bauchmuskeln und die untere Rückenmuskulatur, die oft vernachlässigt werden.

Check Also

Wasser-Diät

JAPANISCHE WASSER-DIÄT: KANN GEZIELTES TRINKEN BEIM ABNEHMEN HELFEN?

Spread the loveDie japanische Ernährung gilt schon lange als Vorbild für all diejenigen, die gesund leben und …

Anemdroutine zum Abnehmen

Die perfekte Abendroutine zum Abnehmen

Spread the loveVielleicht kennst du das: Tagsüber kannst du dich gut an deinen Abnehmplan halten, doch abends …

Achtung! So beeinflussen 3 Datteln am Tag deinen Körper

Spread the loveDatteln werden oft unterschätzt. Sowohl frische als auch getrocknete Datteln liefern einen hohen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: Content is protected !!