Gesundes Eis selber machen – leckeres Eiscreme Rezept

Spread the love

Sharing is caring!

Gesundes Eis selber machen ist einfach und dauert auch nicht lange. Und sind wir uns mal ehrlich: Gerade im Sommer gibt es kein besseres Dessert als Eiscreme. Aus diesem Grund zeigen wir dir heute ein leckeres, zuckerfreies und erfrischendes Rezept für die Eismaschine.



Gesundes Eis selber machen - leckeres Eiscreme Rezept

Das gesunde Eis ist perfekt für alle, die sich bewusst ernähren und einige Kalorien sparen wollen. Unsere selbstgemachte Eiscreme ist aber nicht nur kalorienarm, sondern auch zuckerfrei, da wir mit Zuckerersatz arbeiten. Somit eignet sich das Eis auch perfekt zum Abnehmen.



Mit nur wenigen Zutaten und geringem Zeitaufwand erhältst du köstliches Eis, das eine tolle Alternative zu den Produkten aus dem Supermarkt ist und ohne schlechtes Gewissen genossen werden kann.

Gesundes Eis Rezept: Zutaten für das gesunde Eis ohne Zucker:

400g Naturjoghurt (fettarm)

250g Sahne light / Schlagobers light (19% Fett)

4 EL Erythrit

200g frische Erdbeeren

Zubereitung:

1.) Die Erdbeeren waschen, den Stiel entfernen und die Früchte anschließend fein pürieren.

2.) Die Sahne mit dem Erythrit steif schlagen.

3.) Das Naturjoghurt mit den pürierten Erdbeeren mischen und unter die Sahne heben.

4.) Die Masse anschließend in die Eismaschine füllen und der Anleitung des jeweiligen Geräts folgen. Bei unserer Eismaschine hat das Eis 40 Minuten gebraucht, bis es fertig war.

5.) Entweder direkt genießen oder im Tiefkühlfach lagern.



Tipps und nützliche Informationen:

Was du zum gesunden Eis servieren kannst

Das gesunde Eis schmeckt auch ohne weitere Toppings schon unfassbar lecker. Du kannst es aber natürlich noch weiter aufpeppen. Nachfolgend findest du einige Ideen.



Du kannst die fertige Eiscreme zum einen noch mit diversen Früchten verfeinern. Dafür kannst du entweder frische Früchte klein schneiden oder die Früchte pürieren und als Sauce für das Eis verwenden.

 Wie du das gesunde Eis-Rezept abwandeln kannst

Wer Eis selber macht, hat den Vorteil, dass es niemals langweilig wird, weil es so viele Variationen gibt.

Sowohl bei der Eismasse selbst, als auch bei den Toppings (siehe erster Tipp), kannst du ruhig kreativ sein und neue Geschmacksrichtungen entwickeln.

Für die Eismasse kannst du zum Beispiel ein Püree aus anderen Früchten verwenden.



Sehr gut eignen sich andere Beerensorten, wie Brombeeren, Heidelbeeren oder Himbeeren. Aber auch Aprikosenpüree oder Bananenpüree schmecken fantastisch.

Magst du beim Eis eher den schokoladigen oder nussigen Geschmack, dann kannst du entweder zuckerfreie geschmolzene Schokolade oder naturbelassene Nussbutter in die Eiscreme mischen.

Für eine exotische Note kannst du noch Kokosraspeln unter die Eismasse heben.

Viel Spaß und gutes Gelingen beim Nachmachen, lass dir das Eis schmecken!

Check Also

Wasser-Diät

JAPANISCHE WASSER-DIÄT: KANN GEZIELTES TRINKEN BEIM ABNEHMEN HELFEN?

Spread the loveDie japanische Ernährung gilt schon lange als Vorbild für all diejenigen, die gesund leben und …

Anemdroutine zum Abnehmen

Die perfekte Abendroutine zum Abnehmen

Spread the loveVielleicht kennst du das: Tagsüber kannst du dich gut an deinen Abnehmplan halten, doch abends …

Achtung! So beeinflussen 3 Datteln am Tag deinen Körper

Spread the loveDatteln werden oft unterschätzt. Sowohl frische als auch getrocknete Datteln liefern einen hohen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

error: Content is protected !!