Tipps für ein stärkeres Selbstbewusstsein

153

Sharing is caring!

Wir entscheiden, wie selbstbewusst wir sind. Niemand kann uns dazu bringen, uns ohne unser Einverständnis minderwertig zu fühlen. Wir sind es, die letztendlich darüber entscheiden, ob wir selbstbewusst oder unsicher sind.

Das Selbstbewusstsein kann wechselhaft wie das Wetter sein. Mal heiß, mal kalt, mal bewölkt und mal regnerisch. An einigen Tagen vertrauen wir auf unsere Fähigkeiten, während wir an anderen Tagen daran zweifeln.




Es gibt Tage, an denen wir voller Tatendrang aus dem Bett springen und Tage, an denen wir am liebsten wieder unter die Bettdecke kriechen würden, bis ein neuer Tage beginnt. Und das ist auch OK so. Es gibt halt verschiedene Jahreszeiten.

Wichtig ist nur, dass wir weiter machen und auf uns vertrauen. Egal, ob wir unseren Job verloren haben, in eine andere Stadt gezogen sind oder neue Freundschaften beginnen.

Unser Leben ist geprägt von konstanten Veränderungen, die selbst den selbstbewusstesten Menschen nicht unberührt lassen.

Wichtig ist, dass wir die Stimme in unserem Kopf sind. Dass wir auf unsere Fähigkeiten und unsere Kraft vertrauen. Wir treffen unsere Entscheidungen und müssen mit den Ergebnissen leben.

Indem wir innerlich stark bleiben, können wir auch unser Selbstvertrauen bewahren. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die uns dabei unterstützen können.

Atme und Vertraue





Wenn wir bewusst atmen und uns einen Moment der Stille und Zurückgezogenheit nehmen, können wir unsere Gedanken sortieren und unserer Intuition vertrauen. Je mehr wir Zeit für Stille finden, desto stärker wachsen instinktive Gefühle und Vertrauen.

Früh schlafen gehen

Es gibt viele verschiedene Einflüsse und Eindrücke am Tag, die auf uns zukommen. Wenn wir ausgeschlafen sind, können wir Gefühle und Emotionen besser beherrschen, statt sie uns.

Schlafen ist eine einfache Möglichkeit Stille und Ruhe zu finden. Es hilft, an ein oder zwei Tagen bewusst früher schlafen zu gehen, um all die Eindrücke verarbeiten zu können. Manchmal kommen die besten Lösungen für Herausforderungen im Schlaf.

Abenteuerlust





Wenn wir so neugierig und abenteuerlustig bleiben, wie wir als Kinder waren, stehen uns unbegrenzte Möglichkeiten und Abenteuer bevor. Wir können regelmäßig neue Dinge ausprobieren und experimentieren. Wir können einen Malkurs besuchen, beim Joggen durch Pfützen springen, Musik von unbekannten Künstlern hören oder eine andere Route zur Arbeit wählen.

Weniger Benachrichtigungen

Es gibt heutzutage unzählige Möglichkeiten miteinander zu kommunizieren. Wichtig ist, dass wir nicht alle Informationen auf uns einprasseln lassen, die dann unser Leben bestimmen. Welche Benachrichtigungen am Smartphone lassen wir zu? Welche können wir abschalten?

Sei dein eigener bester Freund

Wir sind die einzige Person, die uns denken hört, immer da ist, wenn es uns schlecht geht und rund um die Uhr die besten Tipps geben kann.

Je mehr wir die Gegenwart von uns selbst genießen, desto zufriedener werden wir. Wir werden beginnen, uns über uns selbst zu freuen, werden mutiger und fröhlicher. Es ist wichtig, dass wir lernen, mit uns selbst zufrieden zu sein und uns über uns selbst freuen.




Wenn wir mit uns selbst im reinen sind, sind wir unser selbst bewusst. Wir beginnen darauf zu vertrauen, dass wir die Fähigkeit und das Urteilsvermögen dazu haben, zu wissen, was das beste für uns ist. Wir beginnen uns besser kennenzulernen.